Dienstag, 17. März 2015

Der letzte Schultag

So Freunde... Es ist so weit. Morgen ist mein allerletzter Schultag.
12 Jahre sind eine lange Zeit, wenn man erst 17 ist. Ich kann es immer noch kaum glauben, dass es jetzt vorbei ist!
Morgiges Motto: Letzter Schultag - Erster Schultag! Ich glaube ich bin genauso aufgekratzt wie vor meinem ersten Schultag.
Oh und, um das mal zu erwähnen, ich habe den besten Bruder der Welt ♥ Ich hab was mega süßes und tolles von ihm bekommen :D Mehr dazu im nächsten Post :)

Montag, 9. März 2015

Jet Pack Blues




I got those jet pack blues
Just like Judy
The kind that makes June feel like September
I’m the last one that you’ll ever remember

And I’m trying to find my peace of mind
Behind these two white highway lines
When the city goes silent
The ringing in my ears gets violent

 
She’s in a long black coat tonight
Waiting for me in the downpour outside
She’s singing “Baby come home” in a melody of tears
While the rhythm of the rain keeps time

And I remember ”Baby, come home”
I remember ”Baby, come home”
I remember “Baby, come home”
I remember "Baby, come home"

Did you ever love her? Do you know?
Or did you never want to be alone?
And she was singing “Baby, come home”
I remember "Baby, come home"


Fall Out Boy - Jet Pack Blues 
(American Beauty/American Psycho)

Sonntag, 8. März 2015

Rockabilly rockt!

Gelaber überspringen? Scroll zur lila Schrift!
Hups. Fasching ist zwar schon lange rum, aber ich will den Post jetzt auch nicht in den Entwürfen versauern lassen. Ich habe immer so viele Ideen und auch ne Menge Fotos für Blogeinträge aber ich komme irgendwie doch kaum dazu. Kommt wohl daher, dass ich im Moment dank diverser Stunden, die ich mit Hausarbeiten, Handouts und Powerpoint-Präsentationen vor dem Bildschirm verbracht habe, kaum noch Lust habe, meinen Laptop anzuschmeißen. Aber das Beste kommt jetzt: Es sind alle(!) Vornoten fürs Abi gemacht (hier Jubel einblenden). Es fühlt sich sehr irreal an, aber ich habe noch genau 8 Schultage. Dann war's das.
Deswegen haben wir jetzt auch Mottowoche und deshalb dachte ich mir, das Faschingsfoto passt gar nicht so schlecht rein :-)

Fasching war richtig super dieses Jahr. Wie schon angedeutet, war die Schule im Endspurt mega stressig. Ich hab mich zusammengerissen und mir gedacht: An Fasching wird dieses Mal so richtig gefeiert, dafür tret ich vorher eben kürzer. Ich bin ja eigentlich gar nicht so der Party-Typ, aber die paar Tage waren einfach genau das Richtige um aus diesem Trott auszubrechen.
Zum ersten Mal stand ich diesmal auch nicht nur als Zuschauer am Rand, sondern bin mitgelaufen. Und ich muss sagen, dass es echt cool ist, mal selber mittendrin zu sein :) Und Süßigkeiten an Kinder austeilen ist auch irgendwie nett. So, aber wozu eigentlich die Überschrift? - Genau, ich war mit meiner Truppe im Rockabilly-Stil der 50er Jahre unterwegs, und da ich dieses Kleid so supertoll finde, hier ein hochprofessionelles Spiegel-Selfie für euch!



Oh und übrigens bin ich verdammt stolz auf diesen Lidstrich, denn ich bin was Eyeliner angeht, gänzlich unbegabt, das ist echt grauenhaft.
Bevor ich aber für die Neckholder-und-sichtbare-BH-Träger-Todsünde gesteinigt werde, sei zu meiner Verteidigung gesagt, dass ich eigentlich die ganze Zeit meine Lederjacke drüber hatte, sonst wäre ich wohl erfroren. das Haarband war auch nur improvisiert, ich hatte ein tolleres, aber das hat sich leider am ersten Tag verabschiedet!
Liebe Grüße ♥

Montag, 15. Dezember 2014

Geschenke? Überbewertet.

Eigentlich ist die Schenkerei an Weihnachten schon verrückt. Versteht mich nicht falsch, ich will nicht sagen, dass es mir zu viel wäre, mir Gedanken zu machen, wie ich den Menschen, die ich liebe eine Freude machen kann. Ganz und gar nicht. Aber im Endeffekt ist es doch immer der gleiche Wahnsinn vor Weihnachten: Man weiß nie so wirklich was man wem schenken soll. Eigentlich hat doch jeder hat viele kleine Wünsche, aber wir fragen auch nicht danach, weil man sich ja gefälligst selber was schönes überlegen sollte. Also rennen wir wochenlang rum und zerbrechen uns den Kopf, bis wir dann doch auf den letzten Drücker was besorgen und hoffen, dass es ankommt. 
Ich weiß mal wieder überhaupt nicht, was ich schenken soll. Meine beste Freundin und mein Bruder bereiten mir mal wieder Kopfzerbrechen. Sie hat schon alles. Ihre Mutter arbeitet in einer Drogerie, alles was mit Beauty-Zeug, Parfum usw. zu tun hat, hat sie zu genüge. Irgendwas mit Fotos hatten wir schon so oft, wird auch langweilig. Mein Bruder ist Sport-Freak und Student. Jungs beschenken finde ich echt schwer, jedes Mal. Wenn ich genug Geld hätte, würde er einen Ganzkörperspiegel unter dem Weihnachtsbaum finden, dann muss er nicht mehr in mein Zimmer kommen, um seinen Adoniskörper im Spiegel an meinem Schrank zu begutachten... Andererseits wohnt er im Moment kaum noch bei uns zu Hause. Vielleicht tuts ja auch ein Kinogutschein? Aber das ist ein bisschen wenig. Vielleicht ein Espressotassen-Set für seine WG. Wenn sich noch was cooles findet...

Selbst bekommt man meistens auch nicht das, was man gern hätte, aber eigentlich ist das auch egal, weil man sich trotzdem freut. Also meistens. Nur bei ganz besonders doofen Geschenken freut man sich dann doch nicht wirklich. Aber im Prinzip reicht die nette Geste. Irgendeine Kleinigkeit, ob nützlich oder unnütz ist egal, wenn es dem Beschenkten ein ehrliches Lächeln ins Gesicht zaubert.
Ich meinte letztens im Scherz zu einem Kumpel, der neben mir in Physik sitzt und dem ich immer die Blätter lochen muss, ich hätte ihm ja fast einen Locher für den Ordner zum Geburtstag geschenkt. Er lachte und antwortete völlig aufrichtig - "Das hätt ich süß gefunden, Lea!"